AGB

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen zum West Coast Swing Workshop Weekend, Ulm

- in der Fassung vom 25.05.2022 

 

Veranstaltung

„West Coast Swing Workshop Weekend, Ulm“ vom 14.04.2023 - 16.04.2023

- im weiteren „Veranstaltung“ genannt.

 

Veranstalter

Spatzen Tanzsport e.V

Neue Straße 103

89073 Ulm

Vorsitzender: Mirko Feil

 

Amtsgericht Ulm VR 1530

 

 

Organiation

West Coast Swing, Ulm Team

Christine Dobias

mail@westcoastswing-ulm.de

 

 

Präambel

Mit der Buchung eines Tickets für die Veranstaltung werden folgende Bedingungen anerkannt.

 

Veranstaltungsort

Als Veranstaltungsort der Veranstaltung werden die Räumlichkeiten des Veranstalters

festgelegt.

Der Veranstalter behält sich vor, auch kurzfristig den Veranstaltungsort zu ändern. In diesem

Fall wird der Teilnehmer rechtzeitig darüber informiert.

Eine Änderung des Veranstaltungsort berechtigt ausdrücklich nicht zum Rücktritt vom

Vertrag.

 

Buchungen, Stornierungen und Umbuchungen

Beim Kauf eines Tickets steht dem Teilnehmer kein zweiwöchiges Widerrufs- und

Rücktrittsrecht zu, unabhängig davon ob das Ticket Online oder vor Ort gekauft wurde.

Bestellungen sind daher verbindlich und können weder geändert noch zurückgenommen

werden.

Der Teilnehmer garantiert die Richtigkeit der bei der Anmeldung gemachten Angaben.

Die endgültige Bestätigung der Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt nach Eingang der

Zahlung.

 

Bezahlung

Nach einer Online-Anmeldung erhält der Teilnehmer eine schriftliche Zahlungsinformation an

die angegebene Mailadresse. Diese ist binnen 10 Tage per Überweisung auf das

angegebene Bankkonto ohne Abzug zahlbar. Jedes Ticket erhält erst durch vollständige

Bezahlung binnen der genannten Zahlungsfrist seine Gültigkeit.

Bei Überweisungen aus dem Ausland entstehende Gebühren gehen zu Lasten des

Teilnehmers.

 

Abholung, Verwendung der Tickets

Tickets für die Veranstaltung werden ausschließlich beim Check-In vor Ort, gegen Vorlage

der per E-Mail verschickten Zahlungsbestätigung oder gegen Bar-/ EC-Zahlung im Büro oder

an der Tageskasse ausgegeben.

Der Check-In ist, zu den angegebenen Zeiten, während der Workshoptage geöffnet.

Für die sachgemäße Aufbewahrung des Tickets ist der Teilnehmer selbst verantwortlich –

der Veranstalter übernimmt keine Haftung für eventuell verloren gegangene Tickets und stellt

keine Ersatztickets zur Verfügung.

Eintrittsberechtigungen (Tickets) dürfen nicht missbräuchlich verwendet, kopiert oder

verändert werden. Mit der Verwendung der Eintrittsberechtigung akzeptiert der Benutzer

auch ausdrücklich die Hausordnung des Veranstaltungsortes.

Der Teilnehmer erhält für den Zeitraum der Veranstaltung ein Armband welches als

Nachweis für ein gültiges Ticket angesehen wird. Diese müssen so am Handgelenk angebracht werden und sind während der gesamten Veranstaltung zu tragen und auf Verlangen vorzuzeigen. Sobald ein Kontrollarmband abgenommen oder beschädigt wird, verliert es seine Gültigkeit. Es können keine Ersatzarmbänder zur Verfügung gestellt werden.

 

Änderungen, Rückzahlungen

Im Falle der Absage der Veranstaltung können Tickets bis zu 60 Tagen nach dem

ursprünglich geplanten Veranstaltungsende gegen Erstattung des Kaufpreises auf dem Weg

zurückgegeben werden, auf dem sie bezogen wurden.

Besetzungs- bzw. Programmänderungen (Tanzlehrer, Workshops, Shows, etc.) sind

vorbehalten. Im Falle der Absage, Verschiebung, Programm- oder Besetzungsänderungen

werden keine Kosten (z.B. Anfahrt, Hotel, Vorverkaufs- oder Bearbeitungsgebühren) ersetzt.

Eine Absage des Workshop Weekend auf Grund höherer Gewalt berechtigt nicht zur

Refundierung der getätigten Zahlungen. Der Veranstalter ist in diesem Falle zu keiner

Rückzahlung verpflichtet.

Sollten auf Grund behördlicher Vorschriften oder auf Grund wirtschaftlicher Überlegungen

seitens des Veranstalters nur Teile der Veranstaltung (wie z.B. die Partys) abgesagt werden,

erhält der Teilnehmer eine vollständige Rückzahlung desjenigen Anteils des gezahlten

Teilnahmebeitrags, der dem entfallenden Wert entspricht.

Bei allen „Fullpass Tickets“ ist die „West Coast Swing Party“ eine kostenfreie Zugabe daher

erfolgt keine Anteilige Rückzahlung. Der Wegfall einzelner Teile der Veranstaltung berechtigt

nicht zum Rücktritt von einer Buchung, sofern und soweit die Veranstaltung im Übrigen

stattfindet.

 

Haftung

Der Teilnehmer nimmt ausdrücklich zur Kenntnis, dass seitens des Veranstalters keine

Haftung übernommen wird und er die Workshops, im Rahmen der Veranstaltung auf eigene

Gefahr besucht. Für eventuelle Verletzungen oder Schäden haftet ausschließlich der

Teilnehmer selbst. Des Weiteren ist die Haftung auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz

beschränkt, sofern es sich nicht um Schäden an Körper, Leben oder Gesundheit handelt.

Eine Haftung der Tanzschule für den Verlust oder die Beschädigung mitgebrachter Kleidung,

Sachen, Wertgegenstände und Geld wird ausgeschlossen, es sei denn, der Verlust oder die

Beschädigung ist auf grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten der Tanzschule oder

deren Mitarbeitende zurückzuführen.

Für den Unterrichtsinhalt gewähren wir keinen Unterrichtserfolg.

 

Datenschutz

Der Teilnehmer stimmt zu, dass die von ihm elektronisch oder schriftlich bekannt gegebenen

Daten vom Veranstalter zum Zwecke der Vertragsabwicklung elektronisch verarbeitet

werden. Er stimmt ebenso zu, dass er künftig veranstaltungsbezogenes

Informationsmaterialmaterial per E-Mail oder per Post durch den Veranstalter erhält. Er wird

hiermit darauf aufmerksam gemacht, dass die Zustimmung zur Zusendung dieses Materials

jederzeit formlos, ohne Angabe von Gründen und ohne Einhaltung einer Frist widerrufen

kann.

Die allgemeinen Datenschutzbestimmungen des Veranstalters sind dessen Webseite unter

www.tanzen-ulm.de/datenschutz.php zu entnehmen.

 

Fotografie / Videoaufnahmen / Urheberrecht

Der Veranstalter weist darauf hin, dass im Rahmen der Veranstaltung fotografiert und gefilmt

wird. Filme und Fotos aller anwesenden Personen (Workshopteilnehmer, Besucher,

Künstler, etc.) oder Ausschnitte, Zusammenschnitte etc. können veröffentlicht werden.

Gleichzeitig können Filme und Fotos auch für Promotion- und Werbezwecke (z.B. Website,

Folder, Pressemitteilungen, TV- und Kinospot, etc.) für das Festival (aktuelles Jahr und alle

Folgejahre) und andere Veranstaltungen von dem Veranstalter verwendet werden; auch zu

weiterführenden kommerziellen Zwecken (Weiterverkauf von Fotos und Bildrechten). Mit der

Anmeldung zum Workshop Weekend erklärt sich der Kunde ausdrücklich mit der – für ihn

entgeltlosen - Veröffentlichung der von ihm gemachten Fotos und Filmaufnahmen

einverstanden. Eigene Aufnahmen (Video, Foto etc.) dürfen während der Workshops nur

während der jeweils letzten fünf Minuten eines Workshops gemacht werden. Bei

Zuwiderhandlung wird eine Gebühr in Höhe von 100,- € erhoben. Es obliegt dem

Veranstalter in diesem Falle auch, schon bestehendes Foto- oder Filmmaterial ersatzlos

einzufordern. Bei wiederholtem Verstoß kann ein Besucher vom Workshop Weekend

ausgeschlossen werden. Alle Nutzungsrechte von Foto- und Videomaterial verbleiben beim

Veranstalter bzw. bei früheren Rechteinhabern.